normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Standortentwicklungskonzept

Standortentwicklungskonzept 2006

 

Der RWK Westlausitz hat aktuell das 2006 erstellte Standortentwicklungskonzept (STEK) fortgeschrieben. In der Bilanz konnte ein insgesamt positives Fazit hinsichtlich des erreichten Sachstandes und der Maßnahmenumsetzung gezogen werden. Dabei unterscheiden sich die im STEK 2013 formulierten zukünftigen Themen und Aufgaben im RWK Westlausitz nicht grundlegend von den bisherigen Ansätzen.

Zentrale Aufgabe ist es, die insgesamt positive wirtschaftliche Entwicklung der vergangenen Jahre mit der Profilierung im verarbeitenden Gewerbe durch gezielte Maßnahmen weiter zu unterstützen und zu stabilisieren und die aus der negativen demografischen Entwicklung resultierenden Effekte abzumildern. Abgesehen von weiter notwendigen infrastrukturellen

Maßnahmen in die Profilierung „harter“ Standortfaktoren stehen nicht-investive Maßnahmen zukünftig noch stärker als bisher im Fokus. Neben der notwendigen Fortsetzung der Aktivitäten in den Bereichen Fachkräftesicherung, (Standort)Marketing und Unternehmensansprache hat sich die Sicherung der (berufsbedingten) Mobilität in der Wirtschaftsregion Westlausitz bzw. in den Mittelbereichen als wichtiges zukünftiges Themenfeld herauskristallisiert. Basierend auf den im STEK 2013 formulierten Ansätzen und Empfehlungen sowie den Ergebnissen aus der Umsetzung des GRW-Regionalbudgets I werden die Aktivitäten des RWK

Westlausitz für das GRW-Regionalbudget II unter dem Titel

„Bündelung der Aktivitäten zur weiteren Standortsicherung und –profilierung im RWK Westlausitz“

zusammengefasst.

 

Standortentwicklungskonzept Fortschreibung 2013