Frühlingserwachen

02.12.2017 um 19:30 Uhr

Schulaufgaben, Geburtstagsfeier, Schulaufgaben. Der Alltag der Heranwachsenden um Melchior, Wendla und Moritz ist trist und eintönig. Statt das aufkeimende Leben zu genießen, stoßen sie überall an Grenzen. Doch sie entwachsen ihren Kinderschuhen zusehends und wollen sich mit der Welt der Erwachsenen messen. Ein Kampf von Leben um Leben! Ihre Neugier ist ungestüm und nur schwer einzuschränken. Doch genau das versuchen ihre Eltern und Lehrer bei allen Themen. Vor allem über das andere Geschlecht sollte am besten nicht einmal nachgedacht, auf keinen Fall aber gesprochen werden. Liebe und Leid sind somit nah aneinander. Das „verbotene Wissen“ wird zur größten Sehnsucht der Kinder, die dabei sind Jugendliche zu werden und doch schon Erwachsene sein wollen. Die Erwartungen der Erziehenden kommen ihnen nicht entgegen, im Gegenteil. Am liebsten wollen die Eltern sie so bewahren, wie sie sind – was vor allem heißt, unschuldig. Nur meint Unschuld vor allem Unwissenheit. So nimmt eine Katastrophe ihren Lauf… Frank Wedekind versuchte bereits 1891 mit Frühlings Erwachen – Eine Kindertragödie auf Missstände in Erziehung, Bildungspolitik und Eltern-Kind-Beziehungen hinzuweisen. Wie aktuell und drängend seine Fragen heute noch immer sind, zeigt Regisseurin Samia Chancrin in ihrer Inszenierung.

 
Foto zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Theater Neue Bühne Senftenberg

Theaterpassage 1
01968 Senftenberg

Telefon (03573) 801286
Telefax (03573) 792334

E-Mail E-Mail:
www.theater-senftenberg.de

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]