SeeCampus Bibliothek

Frau Beyer

Telefon (035752) 949430

Öffnungszeiten:
nach Vereinbarung
Gern bin ich auch am Wochenende für Sie da.

Sie erreichen mich ganztags unter Telefon 035752 16268.
Falls ich Ihren Anruf nicht entgegennehmen kann, rufe ich Sie zeitnah zurück, wenn Sie mir Ihren Namen und Ihre Telefonnummer hinterlassen.

Ich freue mich auf Ihren Anruf.


Aktuelle Meldungen

Empfehlungen aus der Seecampusbibliothek Schwarzheide

(19.12.2017)

Zeh, Juli:

Leere Herzen: Roman. - München: Luchterhand, 2017. - 320 S.

Im Jahr acht nach Merkel regiert die rechtsnationale Besorgte-Bürger-Partei das Land mit fester Hand, in der saturierten Wohlstandsgesellschaft herrscht Politverdrossenheit und Gleichgültigkeit; allerdings steigt die Suizidrate in der Bevölkerung dramatisch. Das nutzt die ebnso desillusionierte wie pragmatische Therapeutin Britta Söldner für ihr geniales Geschäftsmodell: Ihre Firma "Die Brücke" vermittelt gepfrüfte und geschulte Selbstmordattentäter an militante Organisationen jedweder Couleur. Alles läuft gut, bis "Die Brücke" plötzlich unliebsame Konkurrenz bekommt und Britta in eine tiefe persönliche Krise stürzt.

Foto zu Meldung: Empfehlungen aus der Seecampusbibliothek Schwarzheide

Empfehlungen aus der Seecampusbibliothek Schwarzheide

(19.12.2017)

Brown, Dan:

Origin: Roman; aus dem amerikanischen Englisch von Axel Herz - Köln: Lübbe Verlag, 2017. - 670 S.

Der Milliardär, zukunftsforscher und bekennende Atheist Edmund Kirsch hat illustre Gäste ins Guggenheim-Museum eingeladen, um einem weltweiten Publikum eine "bahnbrechende Entdeckung" über den Ursprung des Lebens und der Zukunft der Erde zu präsentieren. Symbolikprofessor Robert Langdon wird als Gast Zeuge eines erschütternden Anschlags.

Foto zu Meldung: Empfehlungen aus der Seecampusbibliothek Schwarzheide

Empfehlungen aus der Seecampusbibliothek Schwarzheide

(19.12.2017)

Gysi, Gregor:

Ein Leben ist zu wenig: Autobiographie. - Berlin: aufbau Verlag 2017. - 581 S.

Gregor Gysi hat linkes Denken geprägt und wurde zu einem seiner wichtigsten Protagonisten. Hier erzählt er von seinen zahlreichen Leben: als Familienvater, Anwalt, Politiker, Autor und Moderator. Seine Autobiographie ist ein Geschichts-Buch, das die Erschütterungen und Extreme, die Entwürfe und Enttäuschungen des 20. Jahrhunderts auf sehr persönliche Weise erlebbar macht.

Foto zu Meldung: Empfehlungen aus der Seecampusbibliothek Schwarzheide

Empfehlungen aus der Seecampusbibliothek Schwarzheide

(19.12.2017)

Kehlmann, Daniel:

Tyll: Roman. - Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Verlag, 2017. - 473 S

 

Tyll Ulenspiegel - Vagant, Schausteller und Provokateur - wird zu Beginn des 17. Jahrhunderts als Müllerssohn  geboren.

Auf seinen Wegen durch das von Religionskiegen verheerte Land begegnen er und die Bäckerstochter Nele, die ihn begleitet, vielen kleinen und großen Leuten. Ihre Schicksale verbinden sich zu einem Zeitgewebe, zum Epos vom Dreißigkjährigen Krieg.

 

Foto zu Meldung: Empfehlungen aus der Seecampusbibliothek Schwarzheide