Wintersportverein Schwarzheide e.V.

Vorschaubild

Vorsitzender Sebastian Günther

Heinrich-Heine-Straße 19
01945 Ruhland

 

Telefon (035752) 953817

E-Mail E-Mail:

Homepage: www.mwschoen.de/wsv/

 

 

LSB Nr.: 660112

 

Sportarten:

 

 

 

Der Wintersportverein Schwarzheide e. V. stellt sich vor

 

Wintersportverein

 

Der Wintersportverein Schwarzheide e. V. konnte im vergangenen Jahr den 22. Jahrestag seiner Gründung feiern. 1993 aus der BSG Chemie Schwarzheide (1949 gegründet) hervorgegangen, hat er in den letzten 2 Jahrzehnten Höhen (1998 43 Mitglieder) und Tiefen (2008 nur noch 22 Mitglieder) erlebt. Und jetzt startet er mit 52 Mitgliedern, davon 16 Kindern, wieder voll durch.

Sie trainieren jeden Donnerstag in der Sporthalle des SeeCampus und von Frühjahr bis Herbst, wenn es das Wetter erlaubt, im Gewerbegebiet Schwarzheide- Süd auf Inlinern bzw. Skirollern. Unsere Sportfreunde nehmen an Skiroller-, Langlauf- und alpinen Meisterschaften des Landes Brandenburg sowie regionalen Wettkämpfen der Länder Brandenburg und Sachsen teil. Oft stehen die Aktiven – zwischen 8 und 65 Jahre alt – dann auch auf dem Treppchen. So errangen bei den Landesmeisterschaften im Langlauf 2016 (3 Disziplinen), die in Seiffen ausgetragen wurden, alle 6 gestarteten Aktiven 12 Landes-meistertitel und 2 Zweite Plätze. Bei den alpinen Landesmeisterschaften 2016 in Oberwiesenthal (2 Disziplinen) erkämpften 5 Sportfreunde 6 Landesmeistertitel. Eine Sportfreundin trainiert seit 2013 erfolgreich im Leistungszentrum der Biathleten in Altenberg.

Wenn jemand Interesse am Skifahren oder Inlineskaten oder auch am Sporttreiben allgemein hat und nicht nur im Urlaub oder in den Ferien seinem Hobby frönen will, kann sich uns gern anschließen (donnerstags 16:00 Uhr Sporthalle SeeCampus).

Seit November 2013 hat der Verein eine verjüngte Führungsspitze. Gerhard Schmidt-Dengler legte sein Amt als 1. Vorsitzender nach 20 Jahren in die Hände des 42 Jahre jüngeren Sportfreundes Sebastian Günther. Er ist seit 15 Jahren aktives Mitglied im Verein. Bernd Schön, seit den Sechzigern Übungsleiter und später Sportwart, übergab seine Aufgaben an seinen Sohn Manuel, der seit 30 Jahren ebenfalls aktives Mitglied im Verein ist.