Link verschicken   Drucken
 

Elterninformationen: Vorgehen bei Corona-Verdachtsfällen oder bestätigten Fällen

13. 10. 2020
Informationen zum Vorgehen bei Corona-Verdachtsfällen oder bestätigten Fällen

Berlin, Brandenburg, Sachsen

 

Werte Eltern,

nachdem wir in der Sommerzeit gefühlt ein wenig verschnaufen konnten, was die akute Gefährdung durch das Corona-Virus betraf, hat uns wieder eine Zeit voller neuer Herausforderungen, Sorgen und auch Einschränkungen erreicht.

 

Mit zunehmender Zahl der Infektionen in den Regionen und im Umfeld, wird die Verunsicherung bei Allen zunehmen. Die Unterscheidung zwischen einer normalen Erkältung und einer Infektion mit Covid-19 macht es in der kälter werdenden Jahreszeit nicht leichter für die Fachkräfte. Einerseits geht es um den Schutz der Kinder und der Mitarbeiter*innen, andererseits soll auch die Arbeitstätigkeit der Eltern weitestgehend ermöglicht werden. Hier ist ein ehrlicher Austausch und ein Miteinander von großer Bedeutung, damit beide berechtigten Sichtweisen Beachtung finden.

 

Bei jedem Verdachtsfall oder bestätigten Kontaktfall melden sich bei uns Familien und Angehörige, die von uns als Kitaträger eine eindeutige Auskunft zu weiteren Vorgehensweisen erwarten – manchmal auch über unsere Einflussmöglichkeit hinaus. Wir verfügen in allen Kitas über Hygienekonzepte, die einzuhalten sind. Eltern und Besucher sind aufgefordert in den Kitas Maske zu tragen, Abstand zu halten und die Hygieneregeln zu beachten. Wir sichern eine Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten durch Kohortenbildung der Gruppen und einer minimalen Vermischung. Gerade die Randdienste sind für die Kitas allerdings personell und organisatorisch dabei eine besondere Herausforderung. Eine Anwesenheitsliste mit den Kontaktdaten von Besuchern ermöglicht uns die Nachverfolgung im Falle eines Infektionsgeschehens. Jeder gemeldete Fall wird bei uns mit der nötigen Transparenz behandelt und an die direkt Beteiligten zur Kenntnis weitergegeben.

 

Als pädagogische Einrichtung sind wir auf die Vorgaben und Anweisungen der Behörden – insbesondere der Gesundheitsämter und der Kommunen bzw. des Senats angewiesen. Diese treffen die Entscheidungen, welche Gruppe zu welcher Kontaktgruppe zählt und wie wahrscheinlich eine Ansteckung damit gegeben ist. Auf diese Aussagen müssen wir uns alle verlassen können – auch wenn wir wissen, dass es keine 100% Sicherheit gibt in diesem Zusammenhang. Jeder uns bekannt werdende Verdachts- oder Kontaktfall wird von der Kitaleitung umgehend dem Gesundheitsamt gemeldet und entsprechende Handlungsempfehlungen erbeten. Eine präventive Schließung von Gruppen oder Freistellung von Mitarbeiter*innen ohne entsprechende behördliche Anweisung kann durch uns nicht erfolgen und würde die ohnehin angespannte Personalsituation weiter verschärfen. Wir müssen schon jetzt mit einer erhöhten Zahl an Krankschriften rechnen, die sich aus der üblichen Erkältungswelle ergeben.

 

Bei aller Verunsicherung wünsche ich mir ein Vertrauen in die Richtigkeit der behördlichen Entscheidungen, die nicht dazu führt, dass wir in ein schlechtes Licht gerückt werden. Wir fordern dienstliche Verpflichtungen mit Augenmaß ein. Auch wir wollen keine Gefährdung für unsere Mitarbeiter*innen und Familien eingehen. Jedoch sind wir weder Mediziner noch Behörde und müssen uns - wie Sie - auf die Fachleute verlassen.

 

Bitte halten Sie sich weiterhin an die geltenden Hygienemaßnahmen und die Verfahrensweisen bei erkrankten Kindern.

 

Ich wünsche allen, dass Sie den Herbst in der Natur mit der Familie genießen können. Achten Sie aufeinander und bleiben Sie gesund!

 

Viele Grüße,

Mirjam Spitalsky

Geschäftsführung bik e.V.

 

Stand: 13.10.2020

 

   nützliche Seiten

 

interaktiver StadtplanNotruf Nummern

StellenanzeigenAmtliche Bekanntmachungen

Button InfomaterialAnfragen & Hinweise

 

ANE Elternbrief

Anschrift und Kontakt

 

Stadtverwaltung Schwarzheide
Ruhlander Straße 102
01987 Schwarzheide

 

Zentrale: 035752/ 85 - 0

Fax: 035752/ 85 – 599

E-Mail:

 

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Dienstag:

 

09:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 18:00 Uhr

Donnerstag:

 

09:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 16:00 Uhr