Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

10.05.2021 - Schwarzheide verleiht Ehrenbürgerschaft

Im Rahmen der heutigen Stadtverordnetenversammlung haben
Bürgermeister Christoph Schmidt und der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Werner Mrose die Ehrenbürgerschaft der Stadt Schwarzheide an Frau Brigitte Saffert verliehen.

 

Bereits im April 2020 hatten die Stadtverordneten das mit einstimmigem Beschluss entschieden. Aufgrund der anhaltenden Pandemielage mussten mehrere  geplante Termine für eine feierliche Übergabe abgesagt werden. Aus diesem Grund fand nun zunächst die offizielle Verleihung der Ehrenbürgerschaft im Rahmen einer Stadtverordnetenversammlung statt. Die feierliche Würdigung mit einer kleinen Festveranstaltung wird, sobald dies möglich ist, nachgeholt.

 

Zur Person:
Brigitte Saffert wurde am 24. September 1939 in Wolfen bei Bitterfeld geboren. Die Diplom-Medizinerin war seit 1977 als Fachärztin für Allgemeinmedizin in Schwarzheide tätig. 1991 eröffnete sie ihre Praxis in der heutigen Anne-Frank-Straße.
Uneigennützig stellte sie stets ihr Wissen und ihr medizinisches Können in den Dienst der Allgemeinheit, immer auf das Wohl ihrer Patientinnen und Patienten bedacht. Neben ihrer Praxisarbeit war es für Brigitte Saffert selbstverständlich, ihre Patienten auch zu Hause zu betreuen. Diese fühlten sich aber nicht nur wegen ihrer
fachlichen Kompetenz als Medizinerin bei Brigitte Saffert bestens aufgehoben. Viele von ihnen kamen auch, um ihre Hilfe in rechtlichen oder Behördenfragen in Anspruch zu nehmen. Gern übernahm die Fachärztin auch diese "kleine" Dienstleistung für ihre Patienten, denn ihr Beruf war ihr mehr, er war für sie eine Berufung. Nach über 40 Jahren hat sich die Medizinerin, 80-jährig, zur Ruhe gesetzt. Doch nicht, und auch das lag der Ärztin besonders am Herzen, ohne einen geeigneten Nachfolger für ihre
Praxis zu finden. Das Wohl „ihrer Patientinnen und Patienten“ legte sie nach einer angemessenen Einarbeitungszeit und Übergabe vertrauensvoll in die Hände des Allgemeinmediziners Steffen Krüger.

 

Neben ihrer beruflichen Arbeit widmete sich Brigitte Saffert viele Jahre auch zahlreichen sozialen Aufgaben. Besonders ans Herz gewachsen waren der Ärztin die kleinen Patienten aus Weißrussland. Für die Tschernobylkinder  engagierte sie sich fast 30 Jahre. Neben kostenfreien Untersuchungen und ärztlichen Versorgungen sponserte sie auch Medikamente.

 

Auf kommunalpolitischer Bühne arbeitete Brigitte Saffert erfolgreich als Stadtverordnete der ersten Stunde nach der politischen Wende. Ab dem Jahr 1990 übernahm Brigitte Saffert für zwei Wahlperioden das Amt der Vorsitzenden der
Stadtverordnetenversammlung Schwarzheide. In dieser Zeit gelang es ihr, die vielen richtungsweisenden Entscheidungen für die Grundsteine der Stadtentwicklung mit Sachkompetenz und Fingerspitzengefühl fraktionsübergreifend zum Wohle der Stadt
Schwarzheide und ihrer Bürgerinnen und Bürger voranzutreiben. Der Beliebtheitsgrad, die Wertschätzung und das Vertrauen in die beliebte Allgemeinmedizinerin in Schwarzheide zeigte sich auch sehr eindrucksvoll im Stimmverhalten der Schwarzheiderinnen und Schwarzheider bei den Kommunalwahlen 1990, 1994 und 1998. Hier gehörte sie jeweils zu den TOP 5 unter den Kandidaten für die Stadtverordnetenversammlung.

 

Seit 1977 engagiert sie sich darüber hinaus in der evangelischen Kirchengemeinde Schwarzheide. Dort arbeitete sie auch im Vorstand des Gemeindekirchenrates aktiv mit. Als die Schwarzheider Lutherkirche kurz vor der Wende vor dem Abriss stand, engagierte sie sich als Vorsitzende des  Gemeindekirchenrates gemeinsam mit dem engagierten Pfarrer Lutz Breitenbach und vielen Bürgern für den Erhalt und die
Rekonstruktion der Fachwerkkirche. Tatsächlich wurde das in den Jahren 1754/1755 errichtete Bauwerk bis 1996 umfassend saniert. Im schiefergedeckten Dachreiter befindet sich eine in Lauchhammer geschmolzene Glocke aus dem Jahr 1852, die
beide Weltkriege überdauert hat. Eine weitere Besonderheit bildet das Kruzifix hinter dem Altar. Das brachten 1945 schlesische Flüchtlinge auf einem Handwagen mit. Inzwischen hat sich die nach dem Reformator Martin Luther benannte Kirche als
beliebter Tauf- und Trauort, auch für ortsfremde Paare und Kinder, entwickelt. Das persönliche Engagement der Christin um den Erhalt unserer Lutherkirche steht stellvertretend für viele Projekte, die Brigitte Saffert in und für Schwarzheide
begleitet hat. Ihre Profession, zu helfen, ist ihr Lebensinhalt.

 

Vor 10 Jahren, im Jahr 2010, wurde Brigitte Saffert mit nachfolgender Begründung die Ehrenmedaille der Stadt Schwarzheide in Gold verliehen: „Als Abgeordnete der 1.
Stunde nach der Wende arbeitete sie über zwei  Legislaturperioden intensiv an der Entwicklung der Stadt Schwarzheide mit. Als Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung hatte sie nachhaltigen Anteil an den positiven Erfolgen der Stadt. Seit 1977 ist sie als Allgemeinmedizinerin stets um das Wohl der Schwarzheider Bürger bedacht. Weit über das normale Maß hinaus hilft sie bei der medizinischen Versorgung, nicht nur der Schwarzheider Bürger. Dabei strahlt ihre besondere Gesamthaltung entsprechend ihres beruflichen Eides sowie ihres christlichen Selbstverständnisses deutlich nach Außen und ist uns allen Vorbild. Ehrenamtlich engagiert sie sich in der evangelischen Kirchengemeinde, in der sie das Amt der Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates innehat und als Präsus der Kreiskirchensyndone aktiv mitarbeitet. Wegen ihrer menschlichen Art wird sie geschätzt, geachtet und verehrt. Sie nimmt sich Zeit für die Nöte und die Sorgen ihrer Mitmenschen.“

 

In Würdigung der zahlreichen sozialen Projekte, ihrer Profession als Allgemeinmedizinerin, ihr richtungsweisendes Engagement auf kommunalpolitischer Ebene und nicht zuletzt ihrer menschlichen, lebensbejahenden und hilfsbereiten Art mit den Menschen umzugehen, hat die Stadt Schwarzheide Frau Brigitte Saffert die höchste Würdigung, die die Stadt Schwarzheide erteilen kann – die Ehrenbürgerschaft – zuteilwerden lassen.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Schwarzheide
Di, 11. Mai 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

   nützliche Seiten

 

interaktiver StadtplanNotruf Nummern

StellenanzeigenAmtliche Bekanntmachungen

Button InfomaterialAnfragen & Hinweise

 

ANE Elternbrief

Anschrift und Kontakt

 

Stadtverwaltung Schwarzheide
Ruhlander Straße 102
01987 Schwarzheide

 

Zentrale: 035752/ 85 - 0

Fax: 035752/ 85 – 599

E-Mail:

 

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Dienstag:

 

09:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 18:00 Uhr

Donnerstag:

 

09:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 16:00 Uhr