Link verschicken   Drucken
 

Hinweise für Unternehmer

Register listet Lausitzer Unternehmen mit Online-Angeboten auf

 

Das Gründungszentrum „Zukunft Lausitz“ bietet Gewerbetreibenden und Unternehmen eine Plattform zur Veröffentlichung ihrer Online–Angebote und Dienstleistungen an. Die Registrierung ist kostenlos unter www.zukunft-lausitz.de kurzfristig möglich.

Der Corona-Virus zwingt die Unternehmen wirtschaftlich umzudenken. Neue Ideen werden gebraucht, um das Geschäft weitestgehend am Laufen zu halten. Einen Beitrag dazu soll das „#FUCKCORONA – Register“ leisten. Mehr Infos und der Link zur Website finden Sie hier.

 

 

 

Sofortprogramm der ILB

Das Sofortprogramm soll gewerblichen Unternehmen im Sinne § 2 GewStG und Angehörigen der Freien Berufe, die durch die Coronakrise 2020 in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind, eine schnelle und angemessene finanzielle Hilfestellung zur Milderung von unmittelbaren Schäden und Nachteilen leisten.


Antragsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen mit bis zu 100 Beschäftigten, Freiberufler sowie Soloselbstständige mit Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Brandenburg. Alle nötigen Unterlagen und Informationen finden Sie nachfolgend:
 

1. Rundschreiben des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg

 

2. Antrag auf Soforthilfe im Rahmen des Sofortprogramms „Soforthilfe Corona Brandenburg“

 

3. Ausfüllbeispiel für den Antrag auf Soforthilfe

 

4. Erklärung über bereits erhaltene bzw. beantragte „de-minimis“-Beihilfen

 

5. Fragen- und Antwortenkatalog zur Soforthilfe

 

6. Richtlinie zur Gewährung einer Soforthilfe

 

7. Verfahrensablauf Antragstellung „Soforthilfe Corona Brandenburg“

 

Kurzarbeitergeld

Die aktuellen Regelungen können Sie auf der Seite der Agentur für Arbeit nachlesen:
 

Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld

und

Informationen zum Beantragen des Kurzarbeitergeldes

 

Über nachfolgende Links gelangen Sie zu den Merkblättern und der online-Anzeige

 
Merkblatt 8a - Informationen für Arbeitgeber und Betriebsvertretungen

 

Merkblatt 8b - Informationen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen

 

Kurzarbeitergeld - Anzeige über Arbeitsausfall
 
Ein Video als Hilfe zum Ausfüllen der Anzeige finden Sie HIER

 

Füllen Sie das Formular vollständig in jedem Punkt aus und erläutern Sie Ihre Situation auf einem separaten Blatt (Absatz- bzw. Lieferantensituation). Nur das Stichwort Corona reicht nicht aus. Die Anzeige muss in dem Monat eingereicht werden, in dem erstmals Arbeitsausfälle wirtschaftlicher Natur eintreten. Kurzarbeit kann nicht vorsorglich beantragt werden.

Wichtig: Die Einführung von Kurzarbeit muss mit dem Betriebsrat (wenn vorhanden) oder den Arbeitnehmern/ Arbeitnehmerinnen schriftlich vereinbart werden! Im E-Mail Anhang ist ein Muster zur Betriebsvereinbarung hinterlegt.

Bitte senden Sie die ausgefüllte Anzeige schriftlich an folgende Postanschrift:    

 

Agentur für Arbeit Senftenberg

Arbeitgeber-Service

Adolfstraße 1 - 3

01968 Senftenberg

 

Die Anzeige wird nach Eingang durch die Mitarbeiter des Fachbereiches für Kurzarbeitergeld geprüft. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aufgrund der steigenden Anzahl an Nachfragen und Anzeigen, die Rückmeldung zu Ihrer Anzeige einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Sollten Sie bereits andere Leistungen der Arbeitsagenturen und/oder Jobcenter wie z.B. Eingliederungszuschuss (EGZ), Arbeitsentgeltzuschuss (AEZ), Einstiegsqualifizierung (EQ) etc. laufend oder per Bescheid für die Zukunft beziehen, teilen Sie unbedingt dem jeweiligen Bearbeitungsteam mit, dass Kurzarbeitergeld für den jeweiligen Mitarbeiter beantragt wurde. Auf dem Bescheid der Förderleistungen finden die Kontaktdaten der Bearbeitungsteams.

 

Randinformationen:

Die Bundesregierung hat am 23.03.2020 eine Kurzarbeitergeldverordnung (KugV) beschlossen. Die Verordnung soll mit Wirkung vom 01.03.2020 befristet bis zum 31.12.2020 gelten. Die Verordnung sieht folgende Änderungen beim Kurzarbeitergeld vor:

Abweichend von § 96 Abs. 1 S. 1 Nr. SGB III ist ein Arbeitsausfall auch dann erheblich, wenn mindestens 10 Prozent der in dem Betrieb beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von einem Entgeltausfall betroffen sind.

Zur Vermeidung der Kurzarbeit im Sinne des § 96 Abs. 4 S. 2 Nr. 3 SGB III müssen keine negativen Arbeitszeitsalden gebildet werden.

Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer können bei Kurzarbeit einen Entgeltausfall erleiden und damit dem Grunde nach einen Anspruch auf Kurzarbeitergeld haben; § 11 Abs. 4 S. 2 Arbeitnehmerüberlassungsgesetz ist insofern aufgehoben.

Die Sozialversicherungsbeiträge (SV-Beiträge) werden für den Arbeitsausfall in der Zeit von 01.03.2020 bis 31.12.2020 zu 100 % aus Beitragsmitteln erstattet, soweit in dieser Zeit auch ein Anspruch auf Kurzarbeitergeld oder Saison-Kurzarbeitergeld besteht.

Auszug aus dem neuen Gesetzesblatt, gültig seit 15.03.2020

 

 

 

Auch diese Unterstützungsmöglichkeiten sind möglich:

 

Bund - Informationen zu Unterstützung von Unternehmen

 

Land Brandenburg - Unterstützungsangebote (z.B. KfW)

 

Land Brandenburg - Darlehen für den Mittelstand

 

Land Brandenburg - Corona Soforthilfe

                                                          

Gesundheitsamt :

Es ist im Land Brandenburg so geregelt, dass die Gesundheitsämter der Landkreise/Städte beim Aussprechen eines Tätigkeitsverbotes nach  § 56 Infektionsschutzgesetz die entsprechende Anträge inkl. Merkblatt dazu ausgeben.

Verantwortliche Behörde für die Bearbeitung ist dann das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit – hier die Abteilung Gesundheit.

Lt. der Ansprechpartnerin, Frau Schmidt, wird bei einem Tätigkeitsverbot der entsprechende Antrag mit ausgehändigt wird.

Anbei der Kontakt der verantwortlichen Stelle im LAVG, an die Sie sich wenden können:

 

Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit

Abteilung Gesundheit

Telefon: 0331 8683 - 801; Telefax: 0331 8683 - 809

E-Mail:

Internet

 

Kurzarbeit, Kinderzuschlag, BAföG: Das ändert sich alles im April

   nützliche Seiten

 

interaktiver StadtplanNotruf Nummern

StellenanzeigenAmtliche Bekanntmachungen

Button InfomaterialAnfragen & Hinweise

 

Anschrift und Kontakt

 

Stadtverwaltung Schwarzheide
Ruhlander Straße 102
01987 Schwarzheide

 

Zentrale: 035752/ 85 - 0

Fax: 035752/ 85 – 599

E-Mail:

 

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Dienstag:

 

09:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 18:00 Uhr

Donnerstag:

 

09:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 16:00 Uhr